LUCIA PRIESTER

Die Violinistin und Sängerin, bekannt hautsächlich als Protagonistin der Musikgruppe The Priester Sisters, die auf der Welle von Swing und Elektroswing den Preis „Zlatý Gunár 2015“ für die beste Performance des Festivals Kremnické Gagy erhielt. Die Gruppe konzertiert erfolgreich sowohl auf der heimischen als auch ausländischen Szene, sie partizipierte an dem tschechischen Tournee mit dem Zentralorchester der tschechischen Armee und derzeit arbeitet sie auch mit der beliebten deutschen Gypsybalkan-Swingkapelle Django Lassi zusammen.

Die Reichweite von Lucie als Violinistin ist sehr breit, ihre reichen Musikerfahrungen ermöglichen ihr, sich in vielen Genres von der Folklore über Jazz, Swing, Balkan bis zum Rock oder klassische Musik zu bewegen. Dank ihrer Gewandtheit zu improvisieren, ihrer eigenartigen Erscheinung und des spontanen Gypsy-Naturells wird ihr Auftritt immer ein einzigartiges Erlebnis. Sie kooperiert mit Persönlichkeiten und Musikgruppen der gegenwärtigen Musikszene, wie z.B. Štěpán Markovič, Top Dream Company, in den Jahren 2014-2016 mit der Disco-Balkan-Musikkapelle Circus Problem, wo sie sich auch an der Bearbeitung ihrer zweiten Platte „Inner Fools“ beteiligte und später mit der Gruppe Circus Brothers. Mit USB – Universal Swing Brother tritt sie als Sängerin und Violinistin auf und momentan beteiligt sie sich am Schreiben ihrer eigenen Lieder und Texte für die erste CD. Als Solistin trat sie z.B. anlässlich der Thálie-Verleihung 2016 auf. Man kann sie ebenfalls in dem Märchenfilm „Zugesagte Prinzessin“ in der Rolle einer der Prinzessinnen, selbstverständlich der mit der Geige sehen, wobei sie zu dem Film auch den Solo-Soundtrack aufgenommen hat. Weiterhin wirkt sie in der neuen Theater-Show „Younak“, die die Elemente der Volkskunst, des traditionellen Tanzes und nonverbalen Theaters einzigartig verbindet und die traditionelle Volksmusik und Improvisation mit der szenischen Interpretation von moderner Musik vermischt. Überdies ist sie renommierte Studiosängerin, sie nahm eine Reihe von Soundtrack-CDs, Songs für verschiedene Liederkomponisten oder Musikkapellen, für den Tschechischen Rundfunk oder Studio Fontána oder Soundtrack zum Film „Intimity“, auf.

In der Vergangenheit war sie Mitglied der psychotic-progressiven Rockkapelle Tritonus Priest, die die in dem Namen erwähnten Elemente mit den Elementen der klassischen, elektronischen, Art-Rock-Musik einzigartig verbindet. Als ihr Mitglied trat sie mit Michal Pavlíček in seiner symphonischen Rock-Show auf, die auch von der Česká televize übertragen wurde, und war die Gaststar z.B. auf der CD „Tabula Rasa“ des Dichters Milan Princ. Ihre Erfahrungen gewann sie bereits im Laufe ihres Studiums der klassischen Musik an der Musikfakultät der Akademie der musischen Künsten, an dem Konservatorium, wo sie sich auf Jazz und Improvisation konzentrierte, während der Stipendienprogramme in den USA und in Österreich, durch zahlreiche Konzert-Auftritte der Tschechischen Philharmonie in den größten Sälen Amerikas oder Japans, oder als Solistin oder Mitglied der Kammerensemble auf den amerikanischen und europäischen Bühnen.

UA-64502762-1